www.cgjung.deAktuelles
Haus Gartenansichtweb
 
  Frühjahrstagung 2018, Herrsching/Ammersee
08. bis 11. März 2018
LEBENSLINIEN
Entwicklungen aus dem Selbst
 
 
 


Donnerstag, 08.03.2018

13.00 bis 16.00
LehranalytikerInnengremium
  
16.30 bis 18.30
EV – Sitzung (erweiterter Vorstand der DGAP)
   
18.30 bis 19.30 
Forum Gruppenanalyse in der DGAP
   
20.00 bis 21.45 
Eröffnungsvortrag mit Diskussion
Einführung und Moderation:
Annette Berthold-Brecht, Stuttgart
Volker Münch, München
   
Prof. Dr. Thomas Rentsch, Dresden
Altern und Lebenssinn -
Die Perspektive der Lebensganzheit 
   
 21.45
Im Anschluss Sektempfang und „Come Together“ -
Eröffnung der begleitenden Ausstellung mit Bildern von Renate Gier
 

 
Freitag, 09.03.2018

08.20 bis 08.50
Morgendliche Einstimmung: geführte Meditation mit klassischer Musik.
Christiane Monshausen, Lohkirchen 
    
09.00 bis 09.15
Begrüßung und Eröffnung
Annette Berthold-Brecht, 1. Vorsitzende der DGAP
Volker Münch, 1. Vorsitzender des C. G. Jung-Instituts München
Barbara Gollwitzer, für die Vorbereitungsgruppe
  
09.15 bis 10.15
Vortrag
Moderation: Volker Münch, München

Monika Rafalski, Rosengarten:
Die Entwicklung der Funktionen über die Lebensspanne aus klinischer und individuationstheoretischer Sicht
  
10.15 bis 10.45
Kaffeepause
   
10.45 bis 11.45
Vortrag
Moderation: Volker Münch, München

Bernd Gramich, Esslingen:
Psychosomatische Krankheit als Entwicklungshemmung: Überwindung – Chronifizierung – Tod. Betrachtungen am Beispiel der Essstörungen
    
12.00 bis 13.00
Diskussion der Vorträge in den Kleingruppen
     
13.00 bis 14.30
  
Mittagspause
  
14.30 bis 15.30
Vortrag (Moderation: Barbara Gollwitzer, München)
Gert Sauer, Freiburg:
Dominante archetypische Energien in der Gestaltung der einzelnen aufeinander folgenden Lebensphasen
  
 15.45 bis 17.15 

1. Großgruppe
(Leitung: Gerhard Wilke, London)
  
17.15 bis 17.45 Kaffeepause
  
17.45 bis 19.15
    
17.45 bis 19.15  1
    
   
17.45 bis 19.15  2
    
   
   
17.45 bis 19.15  3
   
   
   
17.45 bis 19.15  4
    
   
   
17.45 bis 19.15  5
   
   
   
17.45 bis 19.15  6
Parallele Arbeitsgruppen 

Angelica Löwe
Schreibseminar, Teil 1
   
Brigitte von Peinen
“Shadowlands“ – im Land der Schatten. Ein Film und Impulse zur Deutung.
(Hauptdarsteller: Anthony Hopkins und Debra Winger, Regie: Richard Attenborough); Teil 1
   
Esther Böhlcke und Veronika Veltkamp
Der Mythos von Innanna-Isthar und Ereshkigal und seine Bedeutung für die Lebenslinien von Frauen im 21. Jahrhundert. - Eine theoretische und körperliche Annäherung
   
Karin Eckert
Körperausdruck in der psychoanalytischen Therapie- eine vernachlässigte Ebene im therapeutischen Prozess
   
Filmbetrachtung „Nokan - die Kunst des Ausklangs"
Japan, 2008;
Moderation: Birgit Tatge
Dauer: 2 Stunden 11 Minuten  (bis 20 Uhr)
   
Chor, erste Probeneinheit, Leitung: Dorothea Hald
    
19.30 bis 22.00 Mitgliederversammlung der DGAP
mit einem Imbiss für die Teilnehmer
  
 


Samstag, 10.03.2018 

08.20 bis 08.50
Morgendliche Einstimmung: geführte Meditation mit klassischer Musik.
Christiane Monshausen, Lohkirchen
    
09.00 bis 10.00
Vortrag
Moderation: Christine Queisser, München und
Jens Preil, Berlin
Elisabeth Grözinger, Basel:
„Kairos“ als Potential von Entwicklungsprozessen.
Zur therapeutischen Aktualität eines faszinierenden Begriffs
  
10.00 bis 10.30
Kaffeepause
  
10.30 bis 11.30
Vortrag
Moderation: Christine Queisser, München und
Jens Preil, Berlin
Ralf T. Vogel, Ingolstadt:
Mit dem Leben sterben wollen – Gedanken zu Individuation und Lebensende
  
11.45 bis 12.45
Diskussion der Vorträge in den Kleingruppen
    
12.45 bis 14.00
Mittagspause
    
Wahlweise:
Optionen A - C:

Ausflug nach Kloster Andechs (Barock- und Bierhochburg)
 
13.40 bis 16.30   A
Führung durch das Kloster (Fahrt- und Führungskosten: 12,-- Euro)
  
13.40 bis 16.30   B
Eigene Gestaltung des Nachmittags (Fahrtkosten: 5,-- Euro)
 
14.30 bis 16.00   C
In Andechs: Chor. Zweite Probeneinheit. Leitung: Dorothea Hald (Fahrtkosten: 5,-- Euro)
   
Wahlweise:
Optionen D - E:
 
 
Veranstaltungen im HdBL (Tagungshaus)
 
14.00 bis 15.00   D
15.00 bis 16.30   D
KandidatInnenforum
Großgruppe für KandidatInnen (Leitung: G. Wilke)
   
14.00 bis 15.30   E
Treffen der freien Gruppe in der DGAP
   
16.30 bis 17.00
Kaffeepause
    
16.30 bis 17.30 
Vergangenheit und Zukunft der DGAP
Diskussion der Ergebnisse der Organisationsberatung für den Erweiterten Vorstand durch Ruth Beckenbauer.
Vorstellung und Moderation durch den GfV 
 
17.30 bis 19.00
Parallele Arbeitsgruppen
   
17.30 bis 19.00  7
  
  
17.30 bis 19.00  8
   
   
   
17.30 bis 19.00  9
   
   
17.30 bis19.00 10
   
   
17.30 bis19.00 11
   
   
17.30 bis19.00 12

Angelica Löwe
Schreibseminar, Teil 2
   
Brigitte von Peinen
“Shadowlands“ – im Land der Schatten. Ein Film und Impulse zur Deutung.
(Hauptdarsteller: Anthony Hopkins und Debra Winger, Regie: Richard Attenborough); Teil 2
   
Uwe Langendorf und Annette Schulz
Entwicklungslinien des Selbst in fremden Kulturen
   
Jens Preil und NN
Ost-West-Gruppe - eine ungleiche Matrix
   
Ralf T. Vogel
Forschungs- und Promotionskolloquium
   
Christian Claucig, Wien
Adoleszenzrituale: Symbolik und kultureller Kontext
      
20.00
Bunter Abend mit Kabarett, Musik, Buffet und Tanz
Moderation: Markus Hangen
Kabarett mit Tom Bauer „…plötzlich erwachsen“
Band: „Sunset-Showband“
 

 
Sonntag, 11.03.2018

08.50 bis 09.20
Morgendliche Einstimmung: geführte Meditation mit klassischer Musik.
Christiane Monshausen, Lohkirchen
  
09.30 bis 10.30 Vortrag mit Diskussion
Moderation: Esther Böhlcke, Hannover
Helga Thomas, Lörrach:
Dem Schicksal auf der Spur: Rhythmen und Spiegelungen in der individuellen Biographie
  
10.30 bis 11.30
Vortrag mit Diskussion
Moderation: Volker Münch, München
Roman Lesmeister, Hamburg:
„Doch es kehret umsonst nicht / unser Bogen, woher er kommt“ (F. Hölderlin). Gedanken zur Rückkehr, Wiederholung und Neubeginn im Höheren Lebensalter
    
11.30 bis 12.00
Kaffeepause
  
12.00 bis 13.30
2. Großgruppe
(Leitung: Gerhard Wilke, London
    
13.30 bis 14.00
Fishbowl und Abschluss der Tagung
  
 

 

Leitung der Kleingruppen

A: Diskussion und Austausch über die Vorträge und das Tagungsthema
B: Diskussion über die behandelten theoretischen Konzepte
  
A. Austausch und Diskussion
  Annette Berthold-Brecht und Ulrich Stuck
Cornelia Kapr und Stephan Alder
Barbara Gollwitzer und Gisela Storkebaum
Birgit Jänchen v.d. Hoofd, Ursula Brasch
Markus Hangen und Jacqueline Moreau
  
B. Diskussion der theoretischen Konzepte
Annette Schulz und Dieter Treu

 
Tagungsort  
       
Haus der bayerischen Landwirtschaft Herrsching
Rieder Str. 70
82211 Herrsching am Ammersee
Tel.: 08152-938-000
Fax: 08152-938-224
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
www.hdbl-herrsching.de

 

Anreise mit der Bahn:
Ab München Hbf. oder München-Pasing mit der S-Bahn (S8) bis Herrsching (Endstation).
  
Shuttleverkehr zwischen dem Tagungshaus, der S-Bahn Haltestelle Herrsching und den Hotels in Herrsching. Die maximale Wartezeit beträgt vor Ihrem Hotel bzw. vor dem Tagungshaus ca. 20 Minuten. Einen minutengenauen Fahrplan erhalten Sie nach Ihrer Ankunft bei der Registrierung für die Tagung.
 
Donnerstag
11:00 - 12:00
14:00 - 16:00
18:00 - 20:00
 
Freitag
07:50 - 08:50
19:30 - 20:30
22:30 - 23:30
 
Samstag
07:50 - 08:50
13:40 (Ausflug zum Kloster Andechs)
19:15 - 20:15
23:00 - 01:00
 
Sonntag
08:20 - 09:20
13:00 - 15:00
 
Andere Möglichkeiten aus Herrsching zum Tagungshaus zu kommen:
Über den Seeuferweg (Gehzeit ca. 30 Min.).
Mit dem Taxi, Tel.: (0 81 52) 34 58 /
Mit dem Bus 957 stündlich bis Herrsching-Lochschwab (2 Stationen).
 
Anreise mit dem PKW:
A 96 München-Lindau, Abfahrt Oberpfaffenhofen oder Inning.
Aus Richtung Inning: 50 m nach dem Ortsschild Herrsching.
Aus allen anderen Richtungen: durch Herrsching in Richtung Inning.
 
Anreise mit dem Flugzeug:
Vom Flughafen München mit der S-Bahn (S8) ohne Umsteigen nach Herrsching

Anfahrt Herrsching
    

Unterbringung  

Wir haben für Sie ein Zimmerkontigent im Tagungshaus (Haus der bayerischen Landwirtschaft Herrsching) reserviert, welches bis zum 28.12.2017 von Ihnen abgerufen werden kann (Bezahlung vor Ort, nur in Bar oder per EC Karte):
 
67 EZ zum Preis von:
1 Übernachtung inkl. Frühstück Euro 81,80,--
2 Übernachtungen inkl. Frühstück Euro 138,80,--
3 Übernachtungen inkl. Frühstück Euro 205,80,--
 
21 DZ zum Preis von:
1 Übernachtung für 2 Personen inkl. Frühstück Euro 120,80,--
2 Übernachtungen für 2 Personen inkl. Frühstück Euro 216,80,--
3 Übernachtungen für 2 Personen inkl. Frühstück Euro 322,80,--
 
Außerdem haben wir für Sie zwei weitere Zimmerkontigente reserviert, welche bis zum 15.01.2017 von Ihnen abgerufen werden können (Bezahlung direkt mit dem Hotel absprechen).
Alle drei Hotels liegen in einer Entfernung von ca. 30 Min. zu Fuß bis zum Tagungshaus bzw. 5 Minuten mit dem Shuttle-Bus der Tagung, welcher sie morgens zum Tagungshaus bringen kann und abends zurück ins Hotel.
Siehe Fahrplan oben.
 
30 Zimmer im Hotel Seehof
Tel.: 08152 / 9350
www.seehof-ammersee.de
EZ Landseite: 64,00 Euro pro Übernachtung
DZ Seeseite: 52,00 Euro pro Person; als EZ 84,00 Euro
DZ Landseite: 47,00 Euro pro Person; als EZ 74,00 Euro
 
20 Zimmer im Hotel Piushof
Tel.: 08152 / 96820
www.piushof.de
EZ pro Übernachtung: 79,00 Euro inkl. Frühstück
Komfort DZ pro Übernachtung: 128,00 Euro inkl. Frühstück
Komfort DZ zur Einzelnutzung: 89,00 Euro inkl. Frühstück

10 Zimmer im Gasthof Hotel zur Post
Tel.: 08152/396270; E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
DZ als EZ genutzt pro ÜN: 92,00 Euro inkl. Frühstück
DZ als DZ genutzt pro ÜN: 125,00 Euro inkl. Frühstück
 
Für den Fall, dass im Moment Ihrer Registrierung für die Tagung alle angegebenen Zimmer bereits an andere Tagungsteilnehmer vergeben wurden, wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle (Kontaktdaten am Ende des Tagungsheftes). Wir helfen Ihnen eine Übernachtungsmöglichkeit zu finden. 

 
 
Tagungsgebühr:

Bei Buchung und Bezahlung bis zum 15.01.2018:
320,00 Euro für Mitglieder der DGAP
120,00 Euro für Ausbildungskandidaten
370,00 Euro für Gäste


Bei Buchung und Bezahlung ab dem 16.01.2018:
370,00 Euro für Mitglieder der DGAP
150,00 Euro für Ausbildungskandidaten
420,00 Euro für Gäste
 

  50,00 Euro Geselliger Abend
  20,00 Euro Geselliger Abend für Ausbildungskandidaten
 
 
Tageskarten:
 

Bei Buchung und Bezahlung bis zum 15.01.2018
  15,00 Euro Donnerstag (Eröffnungsvortrag)
150,00 Euro Tageskarte Freitag / Samstag
  70,00 Euro Tageskarte Sonntag
 
Bei Buchung und Bezahlung ab dem 16.01.2018
  25,00 Euro Donnerstag (Eröffnungsvortrag)
160,00 Euro Tageskarte Freitag / Samstag
  80,00 Euro Tageskarte Sonntag

 
60,00 Euro Stornogebühr
Bei Stornierung ab 01.05.2017 kann die Tagungsgebühr nicht mehr erstattet werden.

In der vollen Tagungsgebühr sind inbegriffen: Eröffnungsvortrag, Vorträge, Arbeitsgruppen, Parallelveranstaltungen*,
Kaffeepausen mit Kuchen, Mittagessen, Abendessen, Sektempfang und Lunchpaket am Sonntag.
*) Geringe Zusatzkosten für Kloster Andechs (Fahrt/Führung)
Der gesellige Abend ist nicht im Tagungspreis inbegriffen.

 
Stornierungsbedingungen:

  • Bis zum 15.01.2018 Rückerstattung des Tagungsbeitrags abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 40,00 Euro
  • Ab dem 16.01.2018 Rückerstattung von 50 % der Tagungsgebühr
  • Ab dem 12.02.2018 ist keine Rückerstattung des Tagungsbeitrages mehr möglich!

 Sie können sich ganz bequem gleich hier online anmelden!

AGB inklusive Widerrufsbelehrung

Musterwiderrufsformular


Tagungsbüro / Kontakt:

Geschäftsstelle der Deutschen Gesellschaft für Analytische Psychologie
Milutin Stanisavljevic
Tübinger Straße 23
70178 Stuttgart
Tel: 0711 / 620 70940
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
www.cgjung.de

Telefonzeiten:
Di. und Do. ab 10 bis 18 Uhr

 

ReferentInnen- und ModeratorInnen
 
Prof. Dr. phil. habil. Thomas Rentsch,
Direktor des Instituts für Philosophie
an der Technischen Universität Dresden
 
Alder, Stephan, Dr. med.
Berthold-Brecht, Annette, Dr. med.
Böhlcke, Esther, Gestalt- und Bewegungstherapeutin
Brasch, Ursula, Dipl.-Psych.
Claucig, Christian, Mag. Dr.
Eckert, Karin, Dipl.-Psych.
Gier, Renate, Künstlerin, Grafrath
Gollwitzer, Barbara, Dipl.-Psych.
Gramich, Bernd, Dr. med.
Grözinger, Elisabeth, Dr. theol.
Hald, Dorothea, Dipl.-Psych.
Hangen, Markus, Sonderschullehrer und Schulpsychologe
Jänchen v. d. Hoofd, Birgit, Ärztin
Kapr, Cornelia, Analyt. Kinder- und Jugendlichen-Therapeutin
Langendorf, Uwe, Dr. med.
Lesmeister, Roman, Dipl.-Psych.
Löwe, Angelica, Mag. Phil.
Monshausen, Christiane, Dr. med.
Moreau, Jacqueline, Dipl.-Psych.
Münch, Volker, Dipl.-Psych.
Preil, Jens, Dr. med.
Queisser, Christine, Dipl.-Psych.
Rafalski, Monika, Dipl.-Psych.
Sauer, Gert, Dipl.-Theol.
Schulz, Annette, Ärztin
Storkebaum, Gisela, Dr. med.
Stuck, Ulrich, Dipl.-Psych.
Tatge, Birgit, Dipl. Soz. Päd. FH
Thomas, Helga, Dr. phil.
Treu, Dieter, Dr. phil.
Veltkamp, Veronika, Dr. med.
Vogel, Ralf T., Prof. Dr. phil. Dipl.-Psych.
von Peinen, Brigitte, Pastoralpsychologin, Oberstudienrätin a. D.
Wilke, Gerhard


Abstracts und Vitae der ReferentInnen (werden demnächst veröffentlicht)
 
Abstracts und Vitae der WorkshopleiterInnen (werden demnächst veröffentlicht)